Heilpraktiker Fulda - Naturheilpraxis Detlef Pöhlmann - Review für das Jahr 2016

25.12.2016 Review für das Jahr 2016


Hiermit möchte ich das Jahr 2016 in wenigen Stationen skizzieren, da es für mich und die Entwicklung der Praxis sehr bedeutend war. Der wichtigste Einschnitt in meinem bisherigen Leben begann am 05. März 2016 und die Veränderung hält bis heute an. Nennen wir ihn den Tag, an dem ich begann, mein über die Jahre angesammeltes Fett zu verbrennen. Es ist der Tag, an dem ich mit meiner Diät begann, der HCG-Diät. Ausgangspunkt waren ca. 110 Kilogramm Lebendgewicht, wobei es ca. 35 Kilogramm Körperfett waren, die mein Leben be s c h w e r ten. Eine der wichtigsten Erkenntnisse seit dieser Zeit ist, dass einerseits niemand "unschuldig" am Zustand seines Körpergewichtes ist und andererseits dank der Moderne aus Lebensmitteln, die uns alles liefern würden, Nahrungsmittel (die inzwischen nicht mal mehr diesen Namen verdienen) wurden, die nach allen Regeln der Kunst durch industrielle Bearbeitung denaturiert werden. Das und noch viele weitere Tatsachen, die ich hier nicht beschreiben darf, führen uns immer tiefer in desolate körperliche Zustände, psychische Abberationen und letztendlich in die sogenannten Zivilisationskrankheiten. Die Frage nach einem Ausweg daraus ist einfach, weil die Wahrheit immer einfach ist. Für mich persönlich heißt dies, dass ich mich seit Mai 2016 vollwertig vegan ernähre und sich mein gesundheitlicher Zustand von Woche zu Woche deutlich verbessert hat und sich auch weiterhin verbessert. Der Kardinalfehler des Vegetariers ist, Fleisch mit Molkereiprodukten zu ersetzen. Das Ende vom Lied von 25 Jahren Vegetarismus? 110 KG Körpergewicht! Jetzt pendelt mein Gewicht zwischen 74 und 75 Kilogramm hin und her. Das Beste daran ist aber, dass durch den Verlust des Körperfettes auch die Ablagerungen in den Gefäßen aufgelöst und dass ein Prä-Diabetes, eine Angina pectoris, Kurzatmigkeit, Herzarrythmien und was auch immer, sich verabschiedet haben. So meine ganz persönliche Beobachtung und Erfahrung. Gerne können Sie mich dazu persönlich ansprechen, wenn Sie an einem Gesundungsprozess interessiert sind.

August 2016 - der Monat in dem der Dr. Rilling Bioscan SWA in meine Praxis kam. Prinzipiell nerven mich Vertreteranfragen, die mir irgendein Wundergerät oder Mittel vorstellen wollen, aber in diesem Fall sagte ich mir, dass ich es mir ja mal zur Abwechslung anschauen könnte und was soll ich sagen? Nach meiner ersten Messung wollte ich den Bioscan SWA bereits haben. Die Ergebnisse der Messung haben mich voll und ganz überzeugt und mein Bauchgefühl sagte mir, dass ich hiermit eine seriöse Erweiterung meiner Diagnosetools erwerben kann. Heute bin ich glücklich, dieses Messgerät zu haben, da es mir in Ergänzung mit meinen Wegamed Geräten eine vollständigere Sicht des Gesundheitszustandes des Patienten erlaubt. Die Messung brachte Dinge auf den Punkt, die ich zum einen Teil aus anderen Messungen und Antlitzdiagnostik bereits kannte, aber auch Punkte, die mit den anderen Geräten nicht, oder nur schwer, zu erfassen sind. Daher war es keine lange Frage, ob ich mit diesem Diagnosetool arbeiten möchte oder nicht. Zudem kam im Oktober 2016 noch der Biotonometer dazu. Mit diesem Gerät kann man in sekundenschnelle den aktuellen Status Quo des vegetativen Nervensystems erfassen. Da unser Vegetativum das übergeordnet steuernde Element im Körper ist, ist es gut zu wissen, in welchem Zustand wir uns befinden und ob die Therapie in Richtung Normotonie und Balance läuft.

Schlussendlich kam im Dezember 2016 noch der Vegetbalance Therapro, ein galvanisches Feinstromtherapiegerät aus der Dr. Rilling Familie dazu. Die ersten Gehversuche mit galvanischem Strom am eigenen Leib sind vielversprechend und die Ergebnisse überraschend. Da unser Zellen die Lebensvorgänge mit Licht und Gleichstrom steuern, liegt hierin nun viel Potential, wie der Therapro eingesetzt werden kann.

Und ja, der Vivobase Home und Vivobase Mobil funktionieren, wie mir immer wieder die Messungen und persönlichen Aussagen bestätigen.

Ganz herzlich möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Menschen bedanken, die mir in dieser Zeit begegnet sind und denen ich beim Bewusstwerdungs- und Heilungsprozess zur Seite stehen durfte und die auch mir meine wunden Punkte gespiegelt und mein Herz berührt haben. Mein tiefer Dank gilt Alexa Schultz, die mir mit Ihrem enormen Fachwissen und ihrer Intuition in meinem persönlichen Heil-werdungs-Prozess zur Seite steht und das mir durch Ihre Tipps entscheidende Fortschritte gelungen sind.

Danke!