Heilpraktiker Fulda - Naturheilpraxis Detlef Pöhlmann - Radionik

Radionik

Radionische Analyse und Therapie


Was sind die Grundlagen der Radionik?
Albert Abrams (* 1863 - 1924) gilt als der Begründer der Radionik. Er ging von der Annahme aus, dass nicht die Infektion mit einem Mikro-Organismus (Virus, Bakterium, etc.) die Ursache für Erkrankungen darstellt, sondern ein Ungleichgewicht der Elektronen in den Molekülen der menschlichen Zellen ein Milieu erschafft, in welchem Mikro-Organismen beste Wachstumsbedingungen finden und somit zu Krankheiten führen. Krankheiten entstehen somit auf den feinstofflichen Ebenen des Menschen und manifestieren sich nach gegebener Zeit im grobstofflichen Körper (psycho-somatische Medizin).

Wir können also sagen, Materie – ist alles was stofflich, fest und für uns greif- und sichtbar ist. Die energetische Ebene ist unmittelbar mit der materiellen Ebene verbunden. Auf dieser Ebene finden wir Schwingungs- und Resonanzphänomene oder anders gesagt, hier fließt die Energie (Qi) über Meridiane (Energieleitbahnen) von Organ zu Organ und ermöglicht u.a. unsere alltäglichen Handlungen. Dahinter befindet sich die Ebene der Informationen. Da es sich hierbei um eine abstrakte Ebene handelt, lösen sich hier Raum und Zeit auf. Diese Ebene ist durch In-form-ations-Felder organisiert, die alles durchdringen und die Vorgänge auf den darunter liegenden energetischen und materiellen Ebenen steuern.



Arbeit in der Praxis mit fein-energetischen Ebenen


Da Heilung immer von den feineren Ebenen zu den gröberen Ebenen ausgehen muss, benötige ich als Therapeut entsprechende fein-energetische Testverfahren (wie z.B. Radionik, Kinesiolgie, Biotensor, etc.) um die Ursache einer Erkrankung in Zusammenarbeit mit Ihnen herauszufinden. Dementsprechend kommen als mögliche Korrekturmaßnahmen fein-energetische Mittel in Frage, wie z.B. Homöopathie, Blüten, Farblichttherapie, Radionik, Akupunktur etc. Entscheidend für einen Therapieerfolg ist hierbei auch, dass Ihnen die Ursache Ihrer Erkrankung bewusst wird, damit Sie nun entsprechend handeln können.

Auch wenn die Lösung von Krankheitsursachen in der Arbeit der Naturheilkunde ein hehres Ziel ist, so kann es auch einmal notwendig sein, symptombezogen schulmedizinisch Linderung zu schaffen. Lösungen können nur individuell gefunden werden, denn kein Mensch gleicht einem anderen. Daraus resultiert der größere Zeitbedarf einer naturheilkundlichen Analyse und Therapie, um Sie nicht nur symptomatisch, sondern in Ihrer Gesamtheit zu erfassen.